Drucken | Schliessen
Zur Druckversion

Willkommen bei der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen

Dr. Vincent Augustin, Präsident der UBI

Dr. Vincent Augustin, Präsident der UBI

In der Schweiz herrscht Medienfreiheit. Es ist Sache der Journalistinnen und Journalisten zu entscheiden, über welche Themen und auf welche Weise sie berichten wollen. Ihr Spielraum ist gross. Dennoch ist ihnen nicht alles erlaubt. Für Radio und Fernsehen schreibt das Gesetz vor, dass die Sendungen die Menschenwürde beachten, dass sie niemanden diskriminieren, nicht zum Rassenhass beitragen, die öffentliche Sittlichkeit nicht gefährden und Gewalt weder verherrlichen noch verharmlosen. Auch dürfen sie die Sicherheit und die verfassungsmässige Ordnung der Schweiz nicht ins Wanken bringen.

Ferner spielt eine Rolle, dass die Sendungen sachgerecht sind und dass in einer grösseren Anzahl von Sendungen die Vielfalt der Ereignisse und Ansichten zum Ausdruck kommt. Das Publikum muss sich eine eigene Meinung bilden können.

Ob diese Vorschriften in einem konkreten Fall verletzt sind, entscheidet die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI). Sie ist die oberste Programm-Aufsichtsbehörde des Landes. Sie berücksichtigt bei ihren Entscheiden sowohl die Bedürfnisse des Publikums als auch die Autonomie der Radio- und Fernsehveranstalter. Die UBI kommt allerdings erst zum Zug, wenn das Verfahren vor der Ombudsstelle abgeschlossen ist. Wer mit einer Sendung nicht zufrieden ist, muss daher zunächst an die Ombudsstelle gelangen.

Wir sagen Ihnen auf dieser Website, was Sie tun müssen, um eine Beanstandung einzureichen und eine Beschwerde zu erheben, welches die zuständigen Ombudsstellen sind, wie die UBI arbeitet und wann die nächste öffentliche Beratung stattfindet. Ausserdem finden hier Medienschaffende und andere am Medienrecht Interessierte eine reichhaltige Dokumentation zur Rechtsprechung im Bereich von Radio und Fernsehen der Schweiz.

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse!

 

http://www.ubi.admin.ch/de/index.htm
Drucken | Schliessen